Juni 2004 > weniger arbeiten > München im Juni
 
Rein oder raus?
Von Katja Schwarz
 
Von draußen ...

"Ritter, Rosen und Ressourcen": Burghausen ist in diesem Sommer Schauplatz der Landesgartenschau. Diese verbindet den Stadtpark in der Neustadt mit der Burg, die wiederum nur wenige Minuten vom Waldpark entfernt ist.
Während sich Burghausen als blühendes Gesamtkunstwerk präsentiert, das mit neuen Strukturen und frischem Grün auch über den Sommer hinaus für alle Bewohner attraktiver werden will, werden zahlreiche Veranstaltungen angeboten: Von Sprechstunden beim Pflanzendoktor und pflanzenkundlichen Vorträgen über historische Sonnwendfeiern, Ritter- oder Sportwochen bis zu diversen Musikveranstaltungen und Kunstsymposien mit Künstlern aus Ober-, Niederbayern und Oberösterreich - das Programm ist ebenso umfang- wie abwechslungsreich.

Ebenfalls in bayerischen Landen findet bis Ende Juni das Literaturfestival "Die Literaturlandschaften Bayerns" statt.
Durch die Veranstaltungen, die die 150 teilnehmenden Städte und Gemeinden an besonderen Orten ausrichten, soll ein Bild von Bayern als literarischer Landschaft entstehen. Unter dem Motto "Worte mit und ohne Anker" möchten die Veranstalter verdeutlichen, dass Kultur und Literatur identitätsbildend für eine Gesellschaft sind.
In dem umfangreichen Programm sind unter anderem Eva Demskis Annäherungen an die Donau (Neuburg), eine Multimedia-Veranstaltung (Nürnberg), Ausflüge mit Lesungen (u.a. in Augsburg und Bad Füssing) und ein Literaturpicknick mit literarischen und musikalischen Leckerbissen (Neu-Ulm) vorgesehen.

Wer in der bayerischen Hauptstadt bleiben möchte, kann während des 3. Münchner Designparcours seinen Bewegungsdrang bei zahlreichen Ausstellungsbesuchen zum Thema "Was ist Design?" ausleben.
Vom 18. bis 27. Juni werden an 50 Orten Ausstellungen, Aktionen, Vorträge und Workshops geboten. So präsentieren junge Talente ihre Ideen von Gestaltung, während im DESIGN(parcours)KAUFHAUS Designprodukte von Münchner Gestaltern zum Verkauf angeboten werden. Im Bayerischen Nationalmuseum ist eine Bar mit "Abendprogramm" geplant, außerdem eröffnet dort eine Ausstellung, die historisches und zeitgenössisches Design einander gegenüberstellt.

Das Flair eines großen Sommerfestes mit Karibik-Bar und Andechser Zelt bietet wie jedes Jahr das Tollwood. Vom 17. Juni bis 11. Juli treffen sich im Olympiapark Theatergruppen und Artisten, Maler, Schmuckdesigner und andere Künstler. Die musikalische Untermalung kommt dabei von Alice Cooper, Till Brönner, Heather Nova, Marla Glen, Nena, Air, Vonda Shephard, Laith Al-Deen sowie Helge Schneider und James Brown.

... nach drinnen

Noch bis Mitte des Monats ist im Fotomuseum des Münchner Stadtmuseums die Retrospektive des fotografischen Werkes von Helmut Lederer zu sehen. Die Ausstellung zeigt eine Auswahl von 180 Originalfotografien und Neuabzügen aus dem Nachlass des Bildhauers und Fotografen. Obschon für Lederer die Bildhauerei stets Priorität hatte, diente ihm die Fotografie nicht nur zum Lebensunterhalt, sondern auch als gestalterische Grundlage, an der er seine Bildsprache weiterentwickelte und die sein bildnerisches Schaffen anregte.

Mit dem Thema Fotografie beschäftigt sich auch die Ausstellung Eine neue Kunst? Eine andere Natur! in der Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung. Ungefähr 260 Fotografien sowie 40 Gemälde und Zeichnungen zeigen den Einfluss, den die Fotografie im 19. Jahrhundert auf die künstlerische Wahrnehmung bekam. Die Wechselbeziehung zwischen Fotografie und Malerei machen die Ausstellungsmacher anhand der Präsentation unterschiedlichster Sujets von der Landschaft bis zum Portrait nachvollziehbar.

Sputen sollte sich, wer die weltweit drittgrößte Picasso-Sammlung sehen möchte. Die Kölner Picasso-Sammlung ist noch bis zum 27. Juni im Kunstbau des Lenbachhauses zu sehen - im Gegenzug präsentiert das Museum Ludwig einen umfassenden Teil der Münchner Sammlung zur Kunst des blauen Reiters am Rhein.
Dank des ungewöhnlichen Sammlungstausches kommen die Münchner in den nahezu kompletten Genuss der Sammlung von Peter und Irene Ludwig. Die Gegenüberstellung von bekannten Gemälden und großen Grafikzyklen wird durch Keramiken, Terrakotten, Fayencen und Plastiken ergänzt und bildet eine facettenreiche Darstellung der Werkentwicklung bis zu Picassos Spätwerk.

Liebhaber der bewegten Bilder freuen sich auf das 22. Filmfest München, das am 26. Juni beginnt. Rund 180 aktuelle Filme aus aller Welt werden Stars und Kinofans, Filmschaffende und Journalisten bei diversen Veranstaltungen in der Isarmetropole zusammenführen. Die Veranstalter haben in diesem Jahr erstmals dafür gesorgt, dass alle teilnehmenden Kinos in Gehweite zueinander liegen; so sollen mehr persönliche Begegnungen zwischen Filmemachern und Filmliebhabern ermöglicht werden.
 

Landesgartenschau Burghausen
Bis 03.10.2004
Veranstaltungsprogramm und Infos zu Anfahrt etc unter http://lgs.burghausen.de
Worte mit und ohne Anker
Die Literaturlandschaften Bayerns
Bis Ende Juni 2004
Veranstaltungskalender und Literaturdatenbank unter www.literaturlandschaften- bayerns.de
Was ist Design?
Designparcours München
18.-27.06.2004
Diverse Veranstaltungsorte und Termine, mehr Infos unter www.designparcours.net
Tollwood Sommerfestival
17.06.-11.07.2004
Olympiapark Süd, München
Programmservice und Ticket-Bestellung unter www.tollwood.de
Helmut Lederer
Das fotografische Werk 1937-1981
Bis 13.06.04
Münchner Stadtmuseum (Fotomuseum), St.-Jakobs-Platz 1
Öffnungszeiten: Di.-So. 10:00-18:00
Eintritt: regulär EUR 4,- erm. EUR 2,-
Infos unter www.stadtmuseum-online.de
Eine neue Kunst? Eine andere Natur!
Fotografie und Malerei im 19. Jahrhundert
Bis 18.07.2004
Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung, Theatinerstr. 8
Öffnungszeiten: täglich von 10:00-20:00
Eintritt: regulär EUR 7,- erm. EUR 4,-
www.hypo-kunsthalle.de
Picasso in München
Verlängert! Bis 11.07.2004
Städtische Galerie im Lenbachhaus/Kunstbau, Luisenstr. 30
Öffnungszeiten: Di.-So. 10:00-18:00
Eintritt: regulär EUR 7,- ermäßigt EUR 3,50
www.lenbach-ludwig.de
Filmfest München
26.06.-03.07.2004
Der Filmfest-Katalog ist an den zentralen Vorverkaufsstellen erhältlich, Kinokarten über den Online Ticketshop ab 14. Juni
www.filmfest-muenchen.de

Aktuelles Kinoprogramm für München und Filmkritiken
www.artechock.de

Autorin

Katja Schwarz
Kontakt: katja.schwarz@ mediella.de